26. November 2013

Ein neuer Quilt



Nachdem seine beiden Schwestern Quilt bekommen hatten, wollte Felix natürlich auch seinen eigenen Quilt haben. Die Suche nach dem "richtigen" Muster war schnell abgeschlossen, als er dieses sah.
Die Maße habe ich mir nach der Idee der Chain Linked Quilts selber zurecht gebastelt:
Quadrate mit 12 cm Zuschnitt, Streifen 5 cm.







Der Quilt ist mit der Maschine gequiltet,lange Reihen senkrecht und waagerecht außerhalb der schwarzen Quadrate. 



Und da ich keine Lust auf Handnähen habe, ist auch das Binding komplett mit der Maschine angenäht.

Hier noch ein Foto vom Quilt in seiner neuen Behausung:




Stoffe: Fatquarter Shop und ein paar eigene
Vlieseinlage: H281
Rückseite: Minkee Fleece von Helens Quiltstubb
Quiltgarn: King Tut

Zeitaufwand: ca. 30 Stunden


 

14. Oktober 2013

Paketinhalt

 Das war drin im Paket:


Am Samstag hatten wir Nähtreffen in "unserem" frisch renovierten Pfarrheim (suuuper Beleuchtung ist dort jetzt) und ich habe direkt mit dem Quilt begonnen. Das Top ist fast fertig, leider hatte ich von den beiden rechten Stoffen zu wenig bestellt. Den Kona Cotton würde es auch in D zu bestellen geben, aber der rot/orange Stoff ist nur in den USA zu bekommen :(
Also nachordern und nochmal 2 Wochen warten...


 

12. Oktober 2013

Es ist kalt in Deutschland


Schon im letzten Jahr hatte ich mir diesen kuscheligen Strickstoff in einem Geschäft in Paderborn gekauft. Er ist löchrig und hat wollige "Farbkleckse". 


Irgendwie kam ich aber nie dazu, ihn vor Ende des Winters zu verarbeiten. Aber ... der nächste Winter ist ja schon fast wieder da und ich brauche was Warmes im Rücken und um die Hüften *g*.


Schnitt Känguruh Hemd von Natur zum Anziehen.

Änderungen: Die Träger sind 4 cm verkürzt, der Saum 10 cm verlängert. Die beiden zusätzlichen Streifen unten habe ich ganz weg gelassen.




10. Oktober 2013

Heute im Briefkasten ...


... fand ich diese Nachricht*freu*


Nach nur 2 Wochen Bestellung in den USA schon da. Direkt zur Haustür, Zollgebühren kann ich beim Postboten bezahlen, ich muss nicht extra nach Paderborn fahren, juhuu.

Leider war niemand zu Hause, so muss ich bis morgen warten, um es abholen zu können.

Der Samstag ist gerettet :D.

Wollt ihr wissen, was drin ist? Auflösung am Wochenende.






Bügeleisentasche


Bei jedem unserer monatlichen Nähtreffen fiel mir ein, dass ich ja "schon immer mal" ein schönes Täschchen für mein Bügeleisen nähen wollte. So kam mir dieser Gratisschnitt  gerade recht. Stöffchen waren auch schnell ausgesucht, als Tragegriff habe ich einen geschlachteten Rucksackgurt verwendet.





Der Aussenstoff ist ein Mitbringsel von meiner Tochter nach ihrem 1-jährigen Brasilienaufenthalt. Er hat auf ein ganz besonderes Projekt gewartet. 



Innen ein schöner Patchworkstoff.aus meinem Fundus.


Innen habe ich Insul Bright eingenäht, um beim Bügeln die Hitze zu absorbieren. Hört sich an, wie Knisterfolie *g*. 

Am Samstag haben wir wieder Nähtreffen, dann hat meine neue Tasche ihren ersten Auftritt. 




Geschenke

Im September war ich zu einer Bauernhochzeit eingeladen.
Da erst 6 Wochen vorher auch noch der zweifache Nachwuchs geboren wurde, gab es natürlich ordentlich was zu feiern.
Das Paar möchte sich eine neue Küche kaufen, so bekamen sie das passende Beiwerk zum Geldgeschenk.

Vorderseite Erbsenstoff, bestickt mit "Kiss the cook" von Huups.
Binding: Paprikastoff





Die Rückseite: Maisstoff.



Die beiden Zwillingsmädchen haben Elefantenkissen bekommen.
Gerne sticke ich bei diesen Geschenken den Namen und das Geburtsdatum auf.




Und noch ein Elefant ist entstanden. Ein Freund meines Sohnes hat eine kleine Schwester bekommen. Hier habe ich auf beide Popos Patches aufgenäht.



Schnittmuster: Freebook Elefantös von Farbenmix


Schürze


Eigentlich trage ich ja gar keine Schürzen.
Aber diesen Schnitt musste ich unbedingt haben und die Schürze aus Streichelstöffchen nähen. 
Die Schürze sitzt ganz toll, ich finde sie sehr kleidsam.

Sie ist schon seit 1 Jahr fertig (die Fotos auch von da), ich hatte nur vergessen, sie euch zu zeigen:









Schnitt: Emmeline Aprone von Sew Liberated
Stickdatei: Besteck von Urban Thread,
Text: selber:

Life is short
eat desert first

Ich habe einige Änderungen vorgenommen, dann aber jetzt gar nicht mehr so sagen, welche. Auf jeden Fall habe ich die seitlichen Bänder zwischengefasst und nicht mit der Hand angenäht. Das Nackenband habe ich länger gelassen, so dass man es knoten kann. 

Beim nächsten Mal würde ich mir die Doppelung sparen und lieber 2 Schürzen nähen. Umdrehen tut man sie ja doch nicht, oder? Also ich nicht, wenn eine Seite dreckig ist, wird die Schürze gewaschen.


30. September 2013

Geburtstagsgeschenke


Schon wieder ein Jahr rum und meine beiden Töchter werden heute schon 19 Jahre.

Hannah hat nun ihre eigene Wohnung bei Köln und muss selbst für ihre Einkäufe sorgen :D.
Dafür hat sie eine Charlie Bag in "ihren Farben", braun und türkis, bekommen, innen ein karierter Stoff, der hübsch hervorblitzt. Oder sie dreht die Tasche einfach mal um.



Teresa hat sich schon lange einen Machwerk-Kulturbeutel gewünscht. In ihrer Lieblingsfarbe grün mit der tollen Boudoir Stickerei von Smila entstand dieses Täschchen (gefüttert mit weißem Duschvorhang vom Möbelschweden). 





Und für mich entstand im Sommer ein sommerlicher Einkaufsbeutel Charlie Bag aus einem Coupon vom Stoffmarkt. Innen habe ich die Tasche mit einfachem weißen Stoff aus einem alten Bettlaken gefüttert.





12. September 2013

Ordnung und so ....


Ich habe einen tollen Blog entdeckt:


Zur Zeit läuft dort auch noch ein
Gewinnspiel: Ausmisten und wieder durchatmen




1. September 2013

Loop und Shirt


Ich durfte beim Bernina Sommerprojekt "für Daheimgebliebene" teilnehmen.
Man durfte angeben, was man gerne aus dem gelben Stoff nähen möchte und welche Menge man benötigt. Ich hatte mich für einen Loop entschieden und bekam statt nur 25 cm sogar fast 50 cm Stoff zugeschickt. Den ersten Loop habe ich mit Neon-Jersey gefüttert, den ich bei Alfatex in Göttingen gekauft habe.

Er ist ein ganz kuscheliger Begleiter für windige Sommertage geworden.


Gerne trage ich den Loop in dieser Kombination, mit dem Summer Basic Shirt aus der Ottobre 02/2013 aus Regenbogen-Jersey vom Stoffmarkt in Dortmund.




Am Halsausschnitt wollte ich nur einen einfachen Jerseystreifen unterfassen, der sich dann nach außen einrollen sollte. Aber irgendwie funktioniert das nicht so, wie gedacht. Hätte ich den noch mehr dehnen müssen? Evtl. schneide ich den Streifen von innen vorsichtig wieder raus.




7. August 2013

Patchwork-Ausstellung



Oh, schon so lange kein Post mehr.

Ich war echt beschäftigt, mit Zeugnisausgabe und Abi-Feier meiner Tochter, diversen Abschlußkonzerten der Schule, Urlaubsvorbereitungen, Urlaub :))) ....

Es gibt ein paar Posts nachzuholen, aber vorher möchte ich euch noch auf eine bestimmt ganz tolle Patchwork-Ausstellung aufmerksam machen.

Auf Trenys Blog "Patchwork tut der Seele gut" gibt es ganz viel Infos dazu.

Sehen wir uns in Herrentrup?







5. Juni 2013

Tunika



Heute scheint endlich die Sonne und es soll deutlich über 15°C werden.
Da darf doch eine von meinen schon länger genähten Tuniken aus dem Schrank.

Neulich beim Shoppen fand ich auch endlich die schon lange gesuchte rote Hose *freu*.

Heute also in ROT
(das rechte Foto gibt die Farben etwas besser wieder.
links ist zu orange durch die Sonne):



Und da sich das Wetter die nächsten Tage halten soll, morgen sicherlich in BLAU:


Schnitt: Lavena von Schnittquelle, seitlich 3 cm zugegeben.

Ich bin total begeistert von diesem Schnitt.
Er ist super schnell zu nähen und die Tunika sitzt perfekt.
Der Ausschnitt ist nicht zu tief, man kann sie ohne Shirt drunter tragen.
Lediglich für die Arbeit (oben rechts) habe ich den Ausschnitt mit einem Top etwas entschärft.